x

AS JANELAS VERDES

Portier

Hier sind einige Tipps unserer Mitarbeiter, was Sie in dieser wundervollen Stadt nicht verpassen sollten.

  • Rua das Janelas Verdes

    Charakteristische Hauptader von Lissabon, immer noch ein Ort vieler antiker Paläste, Kirchen und Klöster, die heute für verschiedene Zwecke genutzt werden. Der Standort hoch über dem Fluss und dem Hafen macht diese Straße voller lebendiger Erinnerungen zum perfekten Szenario, um den echten Lebensstil von heute zu erleben.  

  • Museu Nacional de Arte Antiga (Nationalmuseum für alte Kunst) - direkt nebenan

    Dieses Museum liegt am Palácio Condes de Alvor, der aus dem 17. Jahrhundert stammt, und ist das Zuhause einiger der wichtigsten Kunstgegenstände und eines von Portugals führenden Museen.  Genießen Sie Ihr Mittagessen im Garten mit einem wunderbaren Ausblick auf den Fluss. Alle unsere Gäste genießen freien Eintritt in das Museum.

  • Palácio de Santos

    In derselben Straße wie das As Janelas Verdes liegt der Palast von Santos, auch als der Palast des  Marquês de Abrantes (Marquis von Abrantes) bekannt, in dem sich zurzeit die französische Botschaft in Lissabon befindet. Durch die große historische und architektonische Entwicklung diente es als königliche Residenz im 16. Jahrhundert.

  • Chafariz das Janelas Verdes und Chafariz da Esperança

    Befindet sich in der Nähe unseres Hauses. Diese Fontänen waren mit dem Aqueduto das Águas Livres (Águas Livres Aquädukt), einem der bemerkenswertesten Beispiele des portugiesischen Bauwesens des 18. Jahrhunderts, das errichtet wurde, um Wasser in die Stadt zu bringen. 

  • Basilica da Estrela

    In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts erbaut, um einen Schwur an Königen Maria I zu erfüllen, nachdem sie ihren Sohn und Thronfolger gebar. Sie hat eine riesige Rokoko-Kuppel und Fassade mit zwei Glockentürmen, die mit einer Vielzahl von Statuen von Heiligen und allegorischen Figuren verziert ist. Es ist auch möglich, die Kuppel zu besteigen, um einen fantastischen Blick über die Stadt zu werfen. Nehmen Sie die Tram 28, die direkt vor der Tür hält und spazieren Sie durch den Garten mit demselben Namen Jardim da Estrela.

  • Tram 28

    Die Linie 28 von Lissabons ikonischer Tram wurde 1914 eingeweiht und beschreibt heute eine 7 km (4,5 Meilen) lange Route, die Sie durch die ältesten Viertel führt.

  • Bica Seilbahn

    Eingeweiht im Juni 1892, zu welcher Zeit sie noch mit einem Wassergegengewicht betrieben wurde. Es bringt Sie zum Santa Catarina Aussichtsturm mit einer spektakulären Sicht über den Fluss und das Viertel „Bairro Alto“. Verpassen Sie nicht das Apothekenmuseum.

  • Madragoa

    Altes Wohnviertel, in dem Sie viele architektonische Paläste und alte Klöster, einschließlich der französischen Botschaft im Palácio de Santos, finden können.   

  • Santo Amaro Hafen

    Ein ehemaliges Lagerhaus, von dem aus ein wunderschöner Jachthafen zu sehen ist, der zu vielen modernen Restaurants und Bars für jeden Geschmack und besonders für ein gemütliches Abendessen umgebaut wurde.

  • Lapa

    Der alte aristokratische Bezirk mit kleinen Restaurants hoch über dem Fluss Tejo ist heute eine Wohngegend mit kleinen Restaurants und lokalen Geschäften. Dies ist die von den Botschaften bevorzugte Gegend der Stadt. Sie ist von den beliebten Nachbarschaften Madragoa und Santos (heute als der Design-Bezirk bekannt) umrundet. 

  • Mosteiro dos Jerónimos (Hieronymus-Kloster)

    Dieses Kloster ist das beeindruckendste Symbol der Macht und des Reichtums Portugals während des Zeitalters der Entdeckung. König Manuel I hat es 1502 erbauen lassen, um Vasco Da Gamas Reise zu ehren und der Jungfrau Maria für deren Erfolg zu danken. Das Kloster wurde von Mönchen des St. Hieronymus Ordens bewohnt, deren spirituelle Aufgabe es war, den Seeleuten Geleit zu geben und für die Seele des Königs zu beten. Es ist einer der großen Triumphe der europäischen Gotik (UNESCO hat es als Weltkulturerbe klassifiziert), wobei viel von dem Design von ausgearbeiteten Skulpturen und maritimen Motiven geprägt ist.  Verpassen Sie nicht die Pasteis de Belém in der Antiga Confeitaria de Belém, eine Spezialität die nach einem Jahrhunderte alten Rezept hergestellt werden.

  • Torre de Belém

    1515 als Fort erbaut, um die Eingänge zum Hafen von Lissabon zu bewachen, ist der Turm von Belém der Startpunkt vieler Entdeckungsreisen gewesen und für die Seeleute die letzte Sicht Ihres Heimatlandes. Es ist ein Monument aus Portugals Zeitalter der Entdeckung, dient oftmals als Symbol des Landes und wurde von der UNSESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

  • Assembleia da República (Portugiesisches Parlament) am Palácio de São Bento (São Bento Palast)

    Das ursprüngliche Gebäude des São Bento Palastes wurde 1598 als Kloster errichtet, wurde aber später als enormes weißes neoklassisches Gebäude renoviert, um heute das portugiesische Parlament zu behausen.

  • Leitão und Irmão

    Juweliere der portugiesischen Krone in 1887 stellen weiterhin alle Artikel in ihren eignen Arbeitsräumen her und tragen den Stempel der Hersteller, um einen Standard von höchster Qualität zu gewährleisten.

  • Conserveira de Lisboa

    Etabliert in 1930, werden dort immer noch die ursprünglichen Marken für Dosennahrung Tricana, Prata do Mar und Minor verkauft. Es hält eine glaubhafte Brücke zwischen der Produktion und den Kunden am Leben.

  • Luvaria Ulisses

    Etabliert in 1925, probieren Sie ein paar der exquisiten Handschuhe in diesem winzigen Geschäft. 

  • Casa Pereira

    Kaufen Sie ein kleines Päckchen der „Bolachinhas de Furo“ (Kekse), die Sie bei Ihrem Rundgang genießen können. 

  • Festlichkeiten von Lissabon „Santo António“

    Santo António - Lissabons Namenspatron - überblickt die Festlichkeiten der Stadt, die ihren Höhepunkt am Abend des 12. Juni mit einem Festzug durch die Avenida da Liberdade erreichen. Unterhaltsame Aktivitäten in den ältesten Nachbarschaften der Stadt locken tausende von Menschen auf die Straßen.

  • Lissabons Fisch und Blumen

    Für elf Tage im April besteht die Möglichkeit innovative Gerichte aus Fisch und Meeresfrüchten von unserer Küste zu genießen.

  • Lissabon Marathon

    Jedes Jahr im Dezember werden die Straßen von Portugals Hauptstadt vom Lissabon-Marathon heimgesucht - der ältesten Marathonveranstaltung Portugals. 

  • Com’Out Lisbon

    Jazz-Festival, das im September stattfindet. Kostenlose Live-Musik, Tanz und Theater in den Gärten und an den Sehenswürdigkeiten der Stadt.

  • Fashion’s Night Out

    Jedes Jahr im September - Die meisten Boutiquen in Lissabons Haupteinkaufsmeile, Chiado und die Avenida da Liberdade haben lange geöffnet und nehmen an einer Veranstaltung teil, die vom Vogue-Magazin in mehreren Weltstädten veranstaltet wird.

  • Festival der Ozeane

    Findet im August statt und bietet mehrere kostenlose Veranstaltungen um die Flussufergegenden der Hauptstadt anzuregen.